Haus B von Format Elf Architekten in Deutschland

Haus B von Format Elf Architekten in Deutschland

Projekt:Haus B
Architekten:Format Elf Architekten
Ort:Aubing, Deutschland
Fotografien von:Cordula De Bloeme

Haus B von Format Elf Architekten

Ein dreigeschossiges Einfamilienhaus als zweistöckiges Gebäude zu verkleiden, ist das bayerische AtelierFormat Elf Architektenhatte im Hinterkopf, als sie mit der Gestaltung des Projekts beauftragt wurdenHaus Bdie gerade außerhalb von München in Deutschland liegt.
Um diese nachdenkliche Verkleidung zu erreichen, mussten sie beide Obergeschosse in ein großes asymmetrisch geneigtes Dach integrieren.
Das geneigte Dach ist das dominierende Merkmal des Hauses, das die Wohnfläche des begrenzten Grundstücks durch die zwei oberen Etagen des Gebäudes maximieren soll.

Von den Architekten:„Das freistehende Einfamilienhaus B in Fachwerkbauweise am Stadtrand von München wurde nach nur sechs Monaten Bauzeit fertiggestellt. Auf dem kleinen Diagramm wurden die maximal mögliche Kubatur und die vorhandenen Parameter optimal ausgenutzt. Das Gebäude folgt der Linie der Häuser auf der Straße und setzt somit den Stadtrand entlang der Verbindungsstraße fort. Dadurch wird der vordere Gartenbereich neben der Straße unterstützt und die Dachausrichtung der umliegenden Gebäude fortgesetzt.
Das typische Bild eines Giebeldachhauses, das für die Gegend typisch ist, wird aufgenommen, jedoch durch die perforierte Fassade verstärkt und zeitgemäß interpretiert. Die nach den Vorschriften des Hofs und des Rückschlags mathematisch ermittelten Dachneigungen wurden in Form eines asymmetrischen Dachs innovativ umgesetzt, um auf dem kleinen Grundstück maximalen Wohnraum zu schaffen.
Die dem öffentlichen Raum zugewandte Fassade und damit die Geräuschemissionen des Straßenverkehrs enthalten nur wenige eingerückte oder hervorstehende Fenster und sind daher eher geschlossen. Auf der anderen Straßenseite öffnet sich das Gebäude mit großen Fenstern zum Garten. Dabei verschmelzen die kleinen Innen- und Außenbereiche optisch zu einem großen Wohnraum.
Die vorherrschenden Farben und Materialien des Gebäudes spiegeln sich in der Innenarchitektur wider. Das Wohnzimmer ist durch zwei schwarze Möbelboxen vom Verkehrsbereich getrennt. Der weiße Boden verleiht dem Raum Helligkeit und Tiefe. Das Holz der Brettstapel-Decke bleibt sichtbar und wiederholt sich in den Möbeln, Treppen und Türen. Maximaler Wohnwert auf einem minimalen Grundstück. “

Schau das Video: Innendesign – Haus B von Format Elf Architekten

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: